Skip to main content

Strumpfbänder

Das Strumpfband hat in unseren Kreisen eine lange Tradition. Nebenbei kann es auch noch Geld in die Kasse des Brautpaares spülen. Durch eine Versteigerung kann man hier noch ein nettes Sümmchen erzielen. Außerdem ist so eine Versteigerung auch ein Spass für alle Gäste. Dabei wird bei jedem Gebot zur Spannungssteigerung der Saum des Brautkleides vom Bräutigam ein Stückchen höher gerutscht.

Die beliebteste Farbei bei Strumpfbändern ist blau. Dies symbolisiert Treue und Beständigkeit und soll ein gutes Omen für die Ehe sein. Oft findet man auch ein kleine Zierschlüssel am Strumpfband, dieser ist ebenfalls ein Symbol für die Ehe.



Der eigentliche Sinn eines Strumpfbandes war es die Strümpfe der Braut davon abzuhalten, nach unten zu rutschen. Heute dient das Strumpfband eher als glücksbringendes und erotisches Accessoire.